Entwurfsvermessung
   Bauvermessung
   Bestandsdokumentation
  Digitalisierung
  Leitungsortung / Aufmaß
  Geoinformationssysteme
  Ingenieurvermessung
  Gleisvermessung
  Küstenschutzvermessung


Leistungsspektrum

Zu unseren Vermessungsleistungen zählen u.a. Leitungsdokumentationen, Ingenieurvermessungen, Setzungs- und Vergleichsmessungen, Trassierungen, Absteckungen im Hoch- und Tiefbau, Bestandsaufnahmen, Streckennivellement, Flächennivellement, Leitungsortung, Leitungsaufmaß, Vermessungen im Gleis- und Straßenbau, gleistechnische Berechnungen, Küstenschutzvermessungen, Aufnahme von GIS-Daten, Kanalkataster, Bauwerkseinmessungen (Innen u. Außenaufmaße), Schaffung von Festpunktfeldern, vermessungstechnische Betreuung von Baumaßnahmen, Überwachungs- und Kontrollmessungen, Abrechnungsaufmaße, Massenermittlungen, digitales Geländemodell, begleitende terrestrische Vermessungen in der Photogrammetrie, Fassadenaufmaße, Flächenaufmaße, Deichvermessungen, Baumkataster, Erfassung von Außenanlagen, Vermessung von Bahnanlagen, Profilmessungen, sämtliche vermessungstechnische Berechnungen, CAD-Anwendungen, Digitalisierarbeiten, GIS-Datenbanken, Plotdienste, Vervielfältigungsdienste.

Messeinsätze zu jeder Jahreszeit


Dünenvermessung

Wegbegleiter der Planung und Ausführung von Bauvorhaben

Bauvermessung Gartenstadt Weiche


FH-Westküste

Neben der klassischen Katastervermesssung ist das Vermessungspersonal an unterschiedlichsten Planungsarten beteiligt. Dazu gehören die Erhebung von Bestandsdaten, also der Ist-Situation über vorher zu schaffende Festpunktfelder, die so genannte Entwurfsvermessung, wie auch die Erstellung von Planungsunterlagen an CAD-Workstations (AUTOCAD/ GEOCAD).

Bauvermessung
Die „Vermesser" wirken aufgrund Ihrer Ortskenntnisse bei der Planung mit und führen die Übertragung des Planentwurfes in die Örtlichkeit durch. Über die lokalen Festpunktfelder wird die Position von Bauwerksteilen örtlich abgesteckt. Der nahtlose Datenfluß der planungsrelevanten Vermessungsarbeiten ist die Erfordernis einer effizienten und fehlerfreien Planung. Baubegleitend werden Veränderungen in der Örtlichkeit erfaßt, Die daraus resultierenden Massen werden durch digitale Geländemodelle, die für die Bauabrechnung benötigt werden, ermittelt. Kontrollmessungen der Baufortschritte sind für eine ordnungsgemäße und korrekte Ausführung der Baumaßnahme erforderlich und ermöglichen die rechtzeitige Korrektur fehlerhafter Ausführung.

Vermessungsleistungen in der Bestandsdokumentation

Nach der Fertigstellung eines Bauvorhabens erfolgt die vermessungstechnische Dokumentation des Neubestandes. Die Basisdaten der Katasterinformation werden aus dem ALK oder wenn nicht vorhanden aus den amtlichen Karten digitalisiert. Die komplette neue Topografie findet sich in CAD-Zeichnungen wieder. Diese werden dem Nutzer als Themenfolien, z.B. Kanalisationsplan und Straßenbestandsplan übergeben. Daneben können im entsprechen Datenformat erfasste Sachdaten z.B. in das Kanalkataster übernommen werden, denn im heutigen GIS-Zeitalter wird die Erstellung von Ver- und Entsorgungsplänen mit der Integration fachschalenbezogener Sachinformationen immer relevanter.
Leitungsortung
Entweder werden Leitungen in offener Baugrube eingemessen oder aber vorhandene nicht dokumentierte Leitungen, z.B. sämtliche Kabelarten, werden durch Frequenzortung mit eigenem Radiodetectionsuchgerät aufgespürt und anschließend im amtlichen Koordinatensystem vermessungstechnisch erfasst ergänzend dazu werden für nicht leitende Medien das Bodenradargerät Easylocator eingesetzt.

Bestandsdokumentation


Ortung mit Frequenzsuchgerät

Zum Thema Geoinformationssysteme (GIS)

Datenverarbeitung


Neustationierung mit Datenerfassung

Geoinformationssysteme (GIS) sind technische Werkzeuge, die in vielen Bereichen (z.B. Facilitymanagement) eingesetzt werden können. Aufbauend auf den Entwicklungen in der EDV können hierzu die raumbezogenen Daten (Geodaten wie Straßen, Gebäude, Flüsse) mit zusätzlichen Attributinformationen (z.B. Bundesstraße, Rathaus, schiffbarer Fluss) in digitalen Datenbanken geführt werden. Der Vorteil der GIS liegt darin, dass je nach Anforderungen unterschiedliche Informationen von Objekten zusammengeführt werden können. Die Anwendungsbereiche sind Verwaltung, Verkehr, Industrie, Versorgung und Kommunikation.
GIS liefern Antworten auf viele Aufgabenstellungen (Planungen, Schutzvorhaben) durch einen schnellen Zugriff und eine übersichtliche Struktur der Datenhaltung.
Unsere GIS-Lösungen lauten GEOGRAT, AutoCAD, ALKGIAP. Durch enge Kontakte zu anderen Ingenieurbüros sind wir in der Lage weitere GIS-Formate umzusetzen.
So wurden durch unser Büro z.B. öffentliche Liegenschaften gemäß den baufachlichen Richtlinien "BFR" im ALKGIAP-Format erstellt. Eine weitere Aufgabenstellung war z.B. die Erfassung von Daten im Zuge der Neustationierung von Straßen für die Straßeninformationsdatenbank "SIB".

Ingenieurvermessungen im terrestrischen Bereich

Deformationen und Setzungen werden z.B. an Industrieanlagen vermessungstechnisch beobachtet. An in unmittelbarer Nähe von Baumaßnahmen gefährdeten Objekten wie z.B. Gebäuden werden Messmarken angebracht und in kontinuierlichen Abständen gemessen. Eventuelle Gefahren können frühzeitig erkannt werden. Weiterhin sind die Messdaten unerlässlich für die Beweissicherung gegen Schadenersatzansprüche.

Gleisvermessung
Auf dem Gebiet der bahntechnischen Vermessung gehört neben dem Aufmaß von Bahnhöfen, Bahnübergängen, der Gleisgeometrie auch die Auswertung und Neutrassierung zu unserem Aufgabengebiet. Um die geforderten sehr hohen Genauigkeiten zu erreichen werden besondere Messverfahren und spezielle Auswertesoftware (ADEVERM) angewandt.

Küstenschutzvermessung
GPS- und tachymetrische Messungen für den Küstenschutz gehören seit Jahren zu unserem Tätigkeitsbereich. Hierbei werden geomorphologische Veränderungen festgestellt.

Gleisaufmaß u. BÜ-Ansicht


Küstenschutzvermessung per GPS